Schau mich an – Wanderausstellung in Bremen eröffnet

Zum Auftakt des Jahres 2015 wurde unsere Ausstellung „Schau mich an“ am 13.1.2015 im Bürgerhaus in Bremen-Vegesack eröffnet. Gerd Meyer, Vorstandsmitglied von Givat Haviva Deutschland, hatte vor allem Multiplikatoren zur Vernissage eingeladen, und es kamen Journalisten der Weserzeitung, vom Wochenblatt und vom lokalen Fernsehen und viele Lehrerinnen und Lehrer.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Gerd Meyer, führte Friedel Grützmacher, Vorsitzende von Givat Haviva Deutschland, in die Ausstellung ein und vor allem auch in die Arbeit von Givat Haviva in Israel.  Anhand von Zitaten aus der Ausstellung machte sie die Wandlung klar, die in vielen Teilnehmern der Kurse des jüdisch-arabischen Zentrums für den Frieden in Givat Haviva vor sich geht: von Ablehnung und Feindseligkeit gegenüber dem anderen am Anfang hin zur Erkenntnis, dass der andere gar nicht so anders ist, dass er oder sie die gleichen Filme, die gleichen Popsongs und Schauspielerinnen mag. Ja, dass man sogar Freundschaft mit dem anderen schließen kann.

Das Interesse der meist sehr kundigen Besucher an der Ausstellung und am Thema Israel und Palästina war groß, es wurde viele diskutiert, auch jetzt noch weiterhin im Internet.

„Es wäre schön, wenn diese Ausstellung dazu beitragen könnte, dass auch hier in Bremen ein regionaler Freundeskreis von Givat Haviva entsteht“,  hofft Gerd Meyer.