„Schau mich an“ – Ausstellung in der Sparkasse Meschede eröffnet

Unser Foto zeigt v.l. Torsten Reibold, Europarepräsentant Givat Haviva Israel Reinhard Schmidt, Vorsitzender der Dagmar Schmidt Stiftung Irmgard Sander, Geschäftsführerin der Dagmar Schmidt Stiftung Heinz-Dieter Tschuschke, Direktor der Sparkasse Meschede

Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Torsten Reibold, Europarepräsentant Givat Haviva Israel, Reinhard Schmidt, Vorsitzender der Dagmar Schmidt Stiftung, Irmgard Sander, Geschäftsführerin der Dagmar Schmidt Stiftung, Heinz-Dieter Tschuschke, Direktor der Sparkasse Meschede

Am 10. November eröffnete Heinz-Dieter Tschuschke, Direktor der Sparkasse Meschede, in Zusammenarbeit mit der Dagmar Schmidt Stiftung vor zahlreichen Gästen die neu konzipierte Ausstellung „Schau mich an“ des Freundeskreises Givat Haviva Deutschland e.V. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete, Dagmar Schmidt, Namensgeberin der Stiftung, war bis zu ihrem frühen Tod im November 2005 auch Vorsitzende des Freundeskreises Givat Haviva Deutschland e. V.

Die Ausstellung zeigt auf Bild- und Texttafeln die Arbeit in Givat Haviva rund um das Leben in Israel, wo arabische und jüdische Bürgerinnen und Bürger von ständigen Konflikten getrieben sind. In seiner Ansprache gab Torsten Reibold, Europarepräsentant von Givat Haviva Israel, eindrucksvoll wieder, wie schwierig die Situation in Israel ist und wie Givat Haviva dort Friedensarbeit leistet.

In der Sparkasse Meschede ist die Ausstellung noch bis Ende November zu sehen.