Bethe-Stiftung unterstützt Ausstellungsprojekt von Givat Haviva

Die Ausstellung  „Mit den Augen des Anderen“ , die über die Friedens- und Versöhnungsarbeit von Givat Haviva in Israel berichtet, wird von der Bethe-Stiftung mit einer besonderen Aktion unterstützt: Die Stiftung will den Betrag der eingehenden Spenden verdoppeln.

Friedel Grützmacher, Vorsitzende des Freundeskreises Givat Haviva Deutschland, die diese Ausstellung in Auftrag gegeben hat: “Ich freue mich über die großzügige Unterstützung durch die Bethe-Stiftung und finde den Ansatz der Spendenverdopplung durch die Stiftung sehr motivierend. Denn jeder Euro, der für dieses Ausstellungsprojekt gespendet wird, ist nun doppelt so viel wert.”

Die Bethe-Stiftung, die 1996 von Roswitha und Erich Bethe eingerichtet wurde, wird das Ausstellungsprojekt mit bis zu 4.000 Euro unterstützen. Mit der Förderung dieser Ausstellung ermöglicht die Bethe-Stiftung, dass die Arbeit von Givat Haviva in Israel, die sich vor allem der Versöhnung und Verständigung von Juden und Arabern im Alltag in Israel widmet, in Deutschland breiter bekannt wird. “Denn das, was wir in Deutschland über das Zusammenleben von Juden und Arabern in Israel hören, ist eigentlich nur von Hass und Gewalt geprägt,” so Friedel Grützmacher. “Durch diese Ausstellung wird deutlich, dass es viele Menschen in Israel gibt, Araber und Juden, die nicht bereit sind, das zu akzeptieren und sich daher tatkräftig dafür einsetzen, dass Juden und Araber lernen, friedlich miteinander zu leben, auf dem gleichen Territorium.”

In einer breit angelegten Aktion will der Freundeskreis Givat Haviva Deutschland jetzt für Spenden für die Ausstellung werben. Die Spendenverdopplungsaktion beginnt am 25.Mai und läuft bis zum  25.August 2013. Spenden können auf das Konto 353451024 der Mainzer Volksbank , BLZ 55190000 überwiesen werden, unter dem Stichwort „Ausstellung Givat Haviva”.