Xantener Delegation besuchte Givat Haviva

Eine Delegation unter Führung des Xantener Bürgermeisters besuchte im März Givat Haviva, um sich dort über das “Shared Communities” Programm zu informieren. Kontakte mit der arabisch-israelischen Stadt Kfar Kara, die am Pilotprojekt des Programms teilnimmt, lenkten die Aufmerksamkeit der Xantener auch auf Givat Haviva.

Während zwei Stunden hatte die Delegation Gelegenheit, sich tiefere Einblicke in die Arbeit dieses kommunalen Partnerschaftsprojektes, das jüdische und arabischen Kommunen verbindet, geben zu lassen. Vor allem die Aspekte der jüdisch-arabischen Zusammenarbeit auf Gemeindeebene interessierten die Besucher. Mit anwesend waren neben Yaniv Sagi, dem Direktor Givat Havivas und Riad Kabha, dem Direktor des jüdisch-arabischen Zentrums für den Frieden in Givat Haviva, auch die Bürgermeister beider Gemeinden sowie Vertreter der Projektleitung. Weitere Gesprächspunkte waren auch mögliche Kontakte für Jugend- und Multiplikatorenaustausche mit Israel, bei denen Givat Haviva eine wichtige Rolle bei deren Ausführung im Lande übernehmen kann.