Hilde Domin-Leseecke in Givat Haviva eingeweiht

Yaniv Sagi und Hans-Georg Meyer befestigen die Gedenkplakette für Hilde Domin an der Wand der Leseecke

In Anwesenheit einer Delegation der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz wurde am Donnerstag die Hilde Domin-Leseecke in der Friedensbibliothek in Givat Haviva eingeweiht. Givat Haviva ehrt damit die im Jahre 2006 verstorbene deutsch-jüdische Schriftstellerin und Lyrikerin für ihren Einsatz im deutsch-israelisch-arabischen Dialog und für Ihre langjährige Freundschaft mit Givat Haviva.

Hilde Domin kam 1995 im Rahmen des deutsch-israelisch-palästinensischen Autorentreffens, einer Veranstaltungsreihe der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, zum ersten Mal nach Givat Haviva. Der Delegationsleiter Hans-Georg Meyer, ehemaliger Direktor der Landeszentrale, Initiator der Treffen und persönlicher Freund Hide Domins sprach über die Dichterin. „Hilde Domin ging es immer um die Verständigung, das Wort war ihr wichtig“, sagte Meyer in seiner Ansprache. „Hier in Givat Haviva traf Sie auf eine Einrichtung, die das realisiert, was ihr immer am wichtigsten war: reden und zuhören“.

Direktor Yaniv Sagi bei seiner Ansprache an die Delegation

Yaniv Sagi, seit September neuer Direktor Givat Havivas, würdigte in seiner Ansprache Hilde Domin als Freundin über den Tod hinaus, die in Ihrem Testament eine größere Summe auch an die Bibilothek und das jüdisch-arabische Friedenszentrum in Givat Haviva vermachte. „Mit der Leseecke wollen wir diese Freundschaft im Gedächtnis behalten und die Besucher unserer Bibliothek in ihrem Namen einladen, kurz zu verweilen und auch in Ihren Werken zu schmökern.“ Gleichzeitig mit der Eröffnung der Leseecke übernahm die Friedensbibliothek auch einige Exemplare der ersten hebräischen Übersetzung von Hilde Domins Gedichten in ihren Bestand auf. Sagi, betonte auch die besondere Freundschaft und Förderung Givat Havivas mit und durch das Land-Rheinland Pfalz, die sich im Jahre 2013 zum 20. Male jährt. „Dieses Bekenntnis zu den Werten der Verständigung und des Dialogs ist ganz im Sinne von Hilde Domin und wir danken den Besuchern dieser Delegation als Repräsentanten des Landes hierfür von ganzem Herzen“, so Sagi.