Ausstellungseröffnung und politische Gespräche im Landtag von Nordrhein-Westfalen

Am 4. Juni wurde im Rahmen der Festveranstaltung „60 Jahre Israel“ die Ausstellung „Mit den Augen des Anderen“ im Foyer des Düsseldorfer Landtags eröffnet. Die Ausstellung, die bereits seit mehreren Jahren durch Deutschland tourt, dokumentiert eindrucksvoll die Verständigungsarbeit von Givat Haviva.

Alex Elsohn, Repräsentant von Givat Haviva in Europa, und Friedel Grützmacher, Vorsitzende des Freundeskreises, nahmen dies zum Anlass, um Gespräche mit allen Landtagsfraktionen zu führen. Dabei stießen die Vertreter von Givat Haviva auf großes Interesse bei den Landespolitikern. Dies nährt die Hoffnung, dass die traditionell engen Beziehungen zwischen Givat Haviva und dem Land Nordrhein-Westfalen wieder intensiviert werden können.

Bei der SPD nahmen der Vizepräsident des Landtages und Vorsitzende der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe, Edgar Moron, und die Landtagsabgeordneten Dr. Karsten Rudolph und Gerd Stüttgen an dem Gespräch teil. Man war sich einig, dass die Verbindung Nordrhein-Westfalens zu Givat Haviva, die Johannes Rau vor fast 20 Jahren geknüpft hatte, immer noch sehr präsent sei. Alle betonten die Bereitschaft, diese enge Verbindung wieder zu beleben.

Ebenso erfreulich war der Besuch in der Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen. Hier nahmen die Fraktionsvorsitzende Sylvia Löhrmann und die Abgeordneten Monika Düker und Reiner Priggen teil. Besonders Sylvia Löhrmann fühlt sich Givat Haviva sehr verbunden und hat Givat Haviva und dem deutschen Freundeskreis ihre volle Unterstützung zugesagt.

Bei der FDP-Fraktion sprachen Alex Elsohn und Friedel Grützmacher mit Frau Angela Freimuth, Vizepräsidentin des Landtages, und erhielten auch von ihr die Versicherung, dass sie sich dafür einsetzen will, wieder eine engere Verbindung zwischen dem nordrhein-westfälischen Landtag und Givat Haviva herzustellen.

Das Gespräch mit Herrn Peter Biesenbach, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU Fraktion, führte Alex Elsohn am folgenden Tag. Auch hier fand er mit seinem Anliegen ein offenes Ohr.

Die Ausstellung “Mit den Augen des Anderen“ wird noch bis zum Freitag, dem 14.6.2008, im nordrhein-westfälischen Landtag zu sehen sein.