Redaktionsworkshop von Crossing Borders in Berlin

BILD am SONNTAG lud 7 Israelis, 4 Araber aus Israel, 6 Palästinenser und 4 Jordanier im Alter zwischen 16 und 20 Jahren für eine Woche nach Berlin ein. Diese Jugendlichen haben gemeinsam im Axel-Springer-Verlag die EU-geförderte Schülerzeitschrift Crossing Borders erstellt. Das Projekt wird von Givat Haviva, sowie israelischen, palästinensischen und jordanischen Partnern unterstützt.

Was ist Crossing Borders?
Crossing Borders ist ein Magazin von jüdischen und arabischen Autoren für jüdische und arabische Leser. Zielgruppe stellen die Teenager dabei selber dar, denn Crossing Borders ist in erster Linie ein Jugendmagazin. Es erscheint im 2 Monatsrhythmus und wird von einigen Bildungseinrichtungen und Jugendorganisationen in Israel, Palästina und Jordanien verteilt. Gegründet wurde CB 1999 im dänischen Elsinore vom International People College. Die Vorbereitungen für die nächste Ausgabe fanden vom 15. bis 30. August in Dänemark statt.

Die Redaktion in Berlin
Als Höhepunkt der Woche sehen wir den offenen Dialog zwischen den Parteien. Im Verlagshaus Axel Springer fand, der mit großer Medienaufmerksamkeit verfolgte, Nahost Jugend Gipfel statt. Moderiert wurde der Event von der TV-Journalistin Sabine Christiansen. Sie befragte ihre jungen Gäste vor allem zu ihrem Alltag in der Konfliktregion. Aber die Jugendlichen sprachen auch über ihre Wünsche, Sorgen, Ängste und Träume. Was wollen sie für sich, was für die anderen, was für die Zukunft der Region. Sabine Christiansen zeigte sich tief beeindruckt von der Diskussion und den Ausführungen der Schüler. Die Bundeshauptstadt Berlin sei ein besonderer Ort für Friedensinitiativen wie diese. Und auch für sie persönlich sei dies eine Fortführung ihrer Israel und Palästina Reisen, die sie nur wenige Wochen zuvor unternahm. Neben zahlreichen Politikern und Journalisten nahmen auch 50 deutsche Schüler an der Diskussionsrunde teil, die etwas über den Nahen Osten und die arabisch-israelischen Verhältnissen erfahren wollte.

Aber auch zahlreiche kulturelle Aktivitäten machten die Berlinreise für die Jugendlichen zu etwas ganz besonderem. Sie besuchten den Deutschen Bundestag, besichtigten Reste der Berliner Mauer und einige andere bedeutende Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Auch eine Stippvisite des legendären VW Automobil Forum „Unter den Linden“ stand auf dem Programm.

CB nutzt diese Gelegenheit und dankt dem Gastgeber Axel Springer für die große Unterstützung.

Homepage: www.crossingborder.org